Archiv

Ausgelassene Stimmung beim Sportlerball
Jonas Krause begeistert Publikum mit Marimbaphon
Daniela Jungermann, NIMM DREI
Bad Emstal (Sand), 27. August 2011. Der Spiel- und Sportverein Sand 1910 (SSV) lud erstmals zum "Ball des Sports" ein und etwa 300 Musik- und Tanzbegeisterte aus nah und fern nahmen die Einladung an. "Wir haben heute einen schönen Abend verbracht mit toller Musik, guter Organisation und interessanten Darbietungen", so Gast Günter Jäger, aktives Mitglied der Radsportabteilung des SSV.
Mit dem Kur- und Festsaal der Kurgemeinde hatten die Verantwortlichen des SSV einen ansprechenden Rahmen für die Veranstaltung gewählt. Musik- und Tanzbegeisterte wurden von der Band NIMM DREI mit Sängerin Daniela Jungermann aus Melsungen unterhalten. Von Beginn an begeisterten diese ihr Publikum und sorgten für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Das musikalische Programm wurde durch die Auftritte des Bad Emstaler Chors SING & SWING und Jonas Krause, der ebenfalls aus Sand kommt, abgerundet.         

"SING & SWING gibt es seit 2003, als ein sangeshungriges Häuflein Menschen sich getraut hat, einen Neuanfang als Chor zu starten", berichtet Helmut Heyen, der selbst Mitglied des Chores ist. Geleitet wird der gemischte Chor, dessen Mitglieder zwischen zwölf und 70 Jahre sind, von Andreas Kowalczyk. Zum Repertoire gehören u. a. Klassik, Gospel, Rock und Pop sowie afrikanisches Liedgut. Kontaktadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Mit seinem Marimbaphon, einem zweieinhalb Meter großen Musikinstrument, zog Jonas Krause die Blicke des Publikums auf sich. Mit seiner musikalischen Leistung beeindruckte er alle Anwesenden nachhaltig, die sich spontan mit "Standing Ovations" bedankten. Der 18-jährige Oberstufengymnasiast Jonas Krause stammt aus Sand. Seine musikalische Ausbildung begann er im Alter von sieben Jahren, Marimbaphon spielt er seit fünf Jahren. Bereits früh hat er es zu großen Ehren gebracht. So belegte er beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" im vergangenen Jahr den zweiten Platz. Krause gehört dem Landesjugendorchester Hessen an und war zuletzt für ein Jahr in Minnesota/USA, um dort Jazz zu studieren.
"Wir freuen uns natürlich, dass wir mit der Veranstaltung auf reges Interesse gestoßen sind", so Joachim Skrotzki, Vorsitzender des Vereins. "Für das kommende Jahr planen wir bereits jetzt eine erneute Veranstaltung."

 

 

 

Kinder- und Jugendfest des SSV Sand
Sportverein lädt ein - Sonntag, 19. Juni 2011

Der neu gewählte Vorstand des Spiel- und Sportvereins (SSV) Sand mit Joachim Skrotzki an seiner Spitze lädt auch in diesem Jahr zum Kinder- und Jugendfest auf die "Sander Höhe" ein. Das Angebot richtet sich an den Nachwuchs und deren Eltern. Eine Mitgliedschaft im mit 650 Mitgliedern größten Verein des Ortes ist dafür nicht erforderlich. "Wir würden uns freuen, wenn wir auch dieses Jahr wieder viele Eltern mit deren Kindern für einen unterhaltsamen Tag gewinnen können", so Helmut Heyen, der gemeinsam mit Willi Böke für die Organisation verantwortlich ist.

Bereits um 11 Uhr fällt am Sonntag, dem 19. Juni 2011, der "Startschuss". Viele Attraktionen und ein Parcours mit sportlichen Aktivitäten erwarten die Teilnehmer. Ein großer Luftballonwettbewerb, bei dem unter anderem eine Schwimmbad-Jahreskarte  als Hauptpreis winkt, rundet das abwechslungsreiche Angebot ab.

Der Eintritt ist natürlich frei. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. 

 

 

Heini Bechtel mit Ehrenbrief ausgezeichnet

Bad Emstal (Sand), 21. Oktober 2011. "Diese Auszeichnung für Ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement haben Sie sich über Jahrzehnte redlich verdient", betonte Landrat Uwe Schmidt als er stellvertretend für den hessischen Ministerpräsidenten Heini Bechtel mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen auszeichnete.
Der 72jährige Bechtel wurde anlässlich der Einweihung des neuen Umkleidegebäudes für das ehrenamtliche Engagement in seinem Verein ausgezeichnet, für den er bei sämtlichen Baumaßnahmen maßgeblich beteiligt war. Dies gilt insbesondere für den Neubau des modernen, zeitgemäßen Umkleidegebäudes, dass jetzt seiner Bestimmung übergeben wurde.
1951 trat Bechtel seinem Heimatverein bei, für den er bereits in jungen Jahren Verantwortung übernahm, als er mit nur 16 Jahren zu dessen Schriftführer berufen wurde. In seiner aktiven Sportlerlaufbahn widmete er sich leidenschaftlich dem Fußball. Über 14 Jahre gehörte er der ersten Seniorenmannschaft an, ehe er später noch lange für die "Alten Herren" aktiv war. Auch in anderen sportlichen Disziplinen konnte Heini Bechtel auf sich aufmerksam machen. So wurde er u. a. Kreismeister als Mittelstreckenläufer über 3.000 und 5.000 Meter.
"Die Ehrung eines Einzelnen ist auch eine Ehrung der Gesellschaft aus der man stammt", reflektierte Bechtel. Mit seiner ihm eigenen Art gelang es ihm immer wieder Menschen zusammenzuführen, um gemeinsam mit ihnen Erfolge zu erzielen. Dies kam ihm insbesondere in seiner früheren beruflichen Tätigkeit als Maurerpolier und bei den vielfältigen Aktivitäten im Verein zu Gute.
Dank und Anerkennung sprachen neben dem Landrat des Landkreises Kassel auch Joachim Skrotzki (Vorsitzender des SSV Sand 1910), Helmut Bernhardt (Leiter der Fußballabteilung im SSV), Christian Kellermann (stellvertretend für alle Fußballer des SSV), Wilfried Wehnes (Vorsitzender der Gemeindevertretung Bad Emstal), Peter Buttler (stellvertretender Bürgermeister Bad Emstals), Fred Lenhoff (Vorsitzender des Fördervereins des Sander Fußballs), Christian Schmidt (stellvertretend für den Sportkreis Kassel), Frank Möller (Vorstand der Raiffeisenbank Wolfhagen) und Karl-Heinrich Auffarth (Ehrenamtsbeauftragter des Hessischen Fußballverbandes) aus.
Landrat Schmidt betonte, dass der Sportverein in der heutigen Zeit eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe wahrnehme und lobte die vielfältigen Angebote des SSV Sand insbesondere für Kinder und Jugendliche.